Herzlich Willkommen in der Naturheilpraxis Sandra M. Maier!
 Herzlich Willkommen in der Naturheilpraxis Sandra M. Maier!

Infusionen

 

Infusionskonzepte in der Naturheilkunde

  • Vitalstoffinfusionen - Aufbaukuren
  • Entgiftungs-, Ausleitungs- und Basen-Infusionen, Leberkur
  • Chelat-Infusionen siehe auch Chelat-Therapie
  • Infusionen begleitend zur Mitochondrien-Therapie (Zellsymbiose-Therapie)

 

Infusions- und Injektionstherapien

Die Behandlung mit Infusionen ermöglicht eine besonders intensive Therapie, welche tiefgreifender, schneller und stärker wirkt als eine reine Therapie mit Tabletten oder auch Spritzen. Durch Intensivkuren (5-10 Anwendungen) mit Infusionen wird bei vielen Beschwerdebildern eine besonders effektive Linderung von Beschwerden oder auch eine rasche Verbesserung des Wohlbefindens erreicht.

Die Infusionstherapie ermöglicht mit bestimmten Stoffen wie Vitaminen, Mineralstoffen, Aminosäuren, homöopathischen Mitteln etc.. parenteral ("unter Umgehung des Darmes") schnell auf Beschwerden unterstützend, schmerzlindernd und aufbauend einzuwirken.
Damit können u.a. behandelt werden:

  • Burn-out-Syndrom, Stress-Syndrom, nervöse Erschöpfungszustände, Unruhe

  • Leistungs- und Konzentrationsschwäche, Abgeschlagenheit

  • Vitamin- und Mineralstoffmangel

  • Allergien usw.



    Zusätzlich biete ich in meiner Praxis Entgiftungs-, Entschlackungs- und Aufbaukuren an. Im Winter kann z.B. die Winterdepression mit einer Infusionskur positiv beeinflusst werden, im Herbst die Infektanfälligkeit.
    Bei vielen schweren Krankheitsbildern, aber auch zur schnellen Behandlung z.B. vor oder nach sportlichen Anforderungen bieten sich unterschiedliche Intensivkuren an.
    Auf individuelle Abstimmung an Ihre persönlichen Bedürfnisse und Beschwerden lege ich besonders großen Wert.

     

    Vitalstoffinfusionen - Aufbaukuren

    Vitamin C Infusionen

    Die weißen Blutkörperchen, die uns vor Krankheiten schützen, in dem Sie Erreger erkennen und vernichten, benötigen zur Entfaltung Ihrer vollen Leistungskraft einen bestimmten Anteil an Ascorbinsäure. Ist die Ascorbinsäure in der Zelle nicht ausreichend vorhanden, wird die Abwehrfunktion erheblich eingeschränkt. Die Folgen davon sind virale und bakterielle Infekte.
    Durch die Gabe von hochdosierten Vitamin C Infusionen werden die weißen Blutkörperchen gestärkt und sind wieder voll leistungsfähig.

    Vitamin C kann auch als Schutz gegen Tumorbildung im gesamten Verdauungsapparat angesehen werden, weil es die Umwandlung von Nitrat (das wir ständig mit der Nahrung aufnehmen) in karzinogene Stoffe verhindert. Krebspatienten weisen stets einen deutlichen Mangel an Vitamin C auf.

    Vitamin C aktiviert den Cholesterinabbau in der Leber und senkt den Cholesterinspiegel im Blut. Es erhöht den HDL Wert und senkt den LDL Wert. Dadurch wird das Arterioskleroserisiko gesenkt und Herz, Kreislauf und Gefäßerkrankungen vorgebeugt.

    Vitamin C wirkt entzündungshemmend und ist ein Radikalfänger. Deshalb eignet es sich auch hervorragend zur Therapie von Rheuma und Arthrose. Durch das Injizieren von homöopathischen Mitteln an bestimmten Akupunkturpunkten wird die Therapie noch weiter unterstützt.

    Anwendungsgebiete:
    Infektionskrankheiten, entzündliche Erkrankungen, Verletzungen, Allergien, Arteriosklerose, Rauchen, Leistungssport, Stress, Einnahme bestimmter Medikamente u.a.

     

    Vitamin C - Hochdosis-Infusionen

    Die Intensivkur mit hoch dosiertem Vitamin C erweist sich oft als hilfreich und heilungsfördernd in der Genesungsphase nach schweren Erkrankungen, Operationen und zur Vorbereitung auf sportliche Hochleistungen.

     

    Myers-Cocktail

    Der verstorbene Arzt Dr. John Myers, verwendete eine intravenöse Vitamin- und Mineralformel zur Behandlung zahlreicher Krankheitszustände. Der sogenannten ”Myers Cocktail” enthält Vitamine, Elektrolyte und Mineralstoffe und hat sich als besonders wirksam und unterstützend bei der Behandlung von chronischen Asthma-Anfällen, Migräne, Ermüdungserscheinungen, einschließlich des chronischen Erschöpfungssyndroms, Depression, Multiple Sklerose, Blasenentzündungen, Arteriosklerose, Fibromyalgie, akuten Muskelkrämpfen, Infektionserkrankungen der oberen Atemwege, chronischer Sinusitis, saisonbedingter, allergischer Rhinitis (Heuschnupfen), Herz- und Gefäßerkrankungen, akute Infekte, Rekonvaleszenz von Leistungssportlern, Verbesserung der Leistungsfähigkeit und Wohlbefindens und anderen Gesundheitsstörungen erwiesen.
    Die Anwendung erfolgte bei Dr. Myers bei Bedarf wöchentlich, 2-wöchentlich oder monatlich, manchmal sogar über viele Jahre. Dieser Cocktail wird heute weltweit von vielen Ärzten - allein in den USA sind es mehr als 1000 - in verschiedenen modifizierten Formen angewendet

     

    Mineralstoff-Infusion

    Die Aufrechterhaltung eines Gleichgewichts des Mineralstoffhaushalts hat sich als besonders notwendig zur Erhaltung eines guten Gesundheitszustands erwiesen. Mineralstoffe und Spurenelemente stellen einen wichtigen Faktor für das Funktionieren und die Struktur aller lebenden Zellen dar. Ähnlich wie bei den Vitaminen, funktionieren Mineralstoffe als Coenzyme zur Unterstützung der Körperkraft, des Energieaufbaus, des Wachstums und bei Heilprozessen.

     

    Aminosäure-Infusion

    Aminosäuren gelten als die ”Bausteine” des Körpers. Als solche unterstützen sie den Aufbau der Zellen, die Wiederherstellung von Gewebe, die Bildung von Abwehrkörpern zur Bekämpfung einfallender Bakterien und Viren, gelten als Teil der Enzyme und des Hormonsystems, helfen beim Aufbau von Nukleoproteinen (RNA und DNA) und versorgen gleichzeitig den Körper mit Sauerstoff und beteiligen sich an der Muskeltätigkeit.

    Bei der Umwandlung der Proteine während des Verdauungsvorgangs werden 22 bekannte Aminosäuren abgespaltet. Acht von diesen sind ätherisch, d.h. sie können nicht vom Körper selbst hergestellt werden. Die Übrigen sind nicht ätherisch, d.h. sie können vom Körper hergestellt werden, doch lediglich durch eine entsprechende Ernährung.

    Mit dieser Infusion behandelt man die mangelhafte Absorption von Nährstoffen sowie Störungen des Magen- und Darmapparates und kann auch für Patienten von Vorteil sein, die unter Gewebeschwund und Depressionen leiden.

     

    Entgiften - Entsäuern

    Baseninfusion bei latenter Azidose (Übersäuerung)

    Baseninfusionen dienen neben der Behandlung der chronisch latenten Azidose allgemein der Revitalisierung und Leistungssteigerung. Die organische Baseninfusionslösung durchdringt rasch die Zellmembranen und agiert sowohl intra- als auch extrazellulär als Pufferagens.

    Damit ist es generell eine sinnvolle Behandlungsmaßnahme bei älteren Menschen, in der Rekonvaleszenz, in der Onkologie und bei erhöhtem Bedarf an Mikronährstoffen, wie es beispielsweise bei Diabetikern oder unter Nikotin- bzw. Alkoholabusus gegeben ist. Auch leistungsorientierte Sportler sowie all jene, die unter Stress stehen, können von einer solchen Behandlung profitieren.

     

    Leberentgiftung

    Die Belastung des menschlichen Körpers durch schädliche Stoffe nimmt von Jahr zu Jahr immer mehr zu. Die Leber als wichtigstes Entgiftungsorgan unseres Körpers ist den immer zahlreicher anfallenden Schadstoffen nicht mehr gewachsen. Die Entgiftungsleistung der Leber ist begrenzt.

    Schadstoffe aus Verkehr und Feuerungsanlagen, aber auch Giftstoffe, welche wir durch sogenannte Genussmittel wie Alkohol und Rauchen oder auch durch Arzneimittel zu uns nehmen belasten das Gleichgewicht unseres Körpers. Wir nehmen Giftstoffe über die Nahrung, über den Atem, Medikamente, ja sogar über die Haut auf.

    Zahllose Gifte werden in den Leberzellen gespeichert, ohne zunächst verstoffwechselt zu werden. Die mangelnde Entgiftung des Körpers und die Belastung der Leber wirkt sich auf unser körperliches Gleichgewicht und unsere Gesundheit negativ aus.

    Als Entgiftungsorgan kommt der Leber eine umfassende Bedeutung zu. Durch verschiedene komplizierte chemische Prozesse entgiftet die Leber unseren Körper. Diese Prozesse können allerdings nur einwandfrei funktionieren, solange die Leber intakt ist und die Giftstoffe eine bestimmte Konzentration nicht übersteigen.

    Ursachen für Leberbelastungen können neben den Umweltgiften z.B. Belastungen der Nahrung, falsche Ernährung, Alkoholkonsum, Amalgambelastung, aber auch medizinische Therapien mit Erhöhung des Zellzerfalls (z.B. Chemotherapie / Strahlentherapie) sein.

    Symptome einer Leberüberlastung können sein:

  • Zunehmende Müdigkeit (Müdigkeit ist der Schmerz der Leber)

  • Psychische Veränderungen

  • Depressive Verstimmungen

  • Neigung zu Durchfällen oder Verstopfung

  • Chronische Entzündungen

  • Abwehr- und Immunschwäche

  • Chronische Hauterkrankungen

  • Gestörte Leberwerte

  • Fettleber usw.



    Die Leber-Entgiftungstherapie regt den Leberzellstoffwechsel an und aktiviert die natürliche Entgiftungsreaktion der Leber sowie den Energiestoffwechsel der Leberzellen. Die Entgiftungsfunktion des Organismus, dessen Syntheseleistungen undVerstoffwechselungsprozesse werden verbessert und die Leistungsfähigkeit des Gesamtorganismus wird verstärkt.

     

    Ausleitungstherapie

    Eine Ausleitungstherapie regt die wichtigsten Entgiftungs- und Ausscheidungsorgane an. Sie dient der Entschlackung, Entgiftung und Aktivierung des Stoffwechsels.

    Ziel einer Ausleitungstherapie ist es, Giftstoffe, die sich im Bindegewebe und in den Körperzellen eingelagert haben, schonend über Niere, Leber, Darm, Haut und Schleimhaut auszuleiten oder auszuscheiden. Dadurch wird der Stoff- und Gasaustausch mit den Zellen und somit deren Funktionen wieder verbessert.

    Der Körper hat zur Entsorgung aller schädlicher Substanzen spezielle Entgiftungs- und Ausleitungsorgane:

    Lymphsystem
    Ist eine Art Kanalsystem, das in der Lage ist, Schadstoffe aus dem Gewebe abzutransportieren. In der Lymphe werden die Schlackenstoffe durch das Lymphgefäßsystem zu den Lymphknoten transportiert, hier teilweise zerlegt und dem Blutkreislauf wieder zugeführt.

    Leber-Galle-System
    Die Leber ist das zentrale Entgiftungsorgan in unserem Körper. In den Leberzellkapillaren findet sich ein breites Spektrum an Enzymen und anderen Stoffen, die körpereigene oder körperfremde Substanzen umbauen, in die Gallenflüssigkeit abgeben und über die Gallenblase in den Darm ableiten oder wieder ins Blut überführen.

    Nieren und Blase
    Die Niere filtert das Blut. Dieses Filtrat wird weiter bearbeitet und über die Blase als Urin ausgeschieden.

    Magen-Darm-Trakt
    Über den Darm werden z.B Giftstoffe als Stuhl ausgeschieden. Etwa 80 % der Immunzellen sitzen in den Darmwänden.

    Haut
    Durch den Schweiß und die Talgdrüsen können über die Haut Giftstoffe abgegeben werden, sie ist unser größtes Entgiftungsorgan.

    Der Therapieplan wird individuell auf Sie abgestimmt!

 

Hier finden Sie mich

Naturheilpraxis Maier
Mörn 8
83361 Kienberg

Kontakt

Rufen Sie einfach an

 

08628 9871551

 

persönliche Telefonsprechzeit:

Donnerstags von 18-19 Uhr

 

Termine nach Vereinbarung:

Montag von 16-19 Uhr

Mittwoch von 16-19 Uhr

Freitags von 9-19 Uhr

 

Notfälle richten sich nicht nach Öffnungszeiten, deshalb ist ein Termin oftmals noch am selben Tag möglich!

 

Sie können für eine Terminvereinbarung gerne das Kontaktformular nutzen

oder

mit einem Klick auf das Kalender Bild, suchen Sie sich bequem einen Termin aus meinem Online-Kalender aus, der zu Ihnen paßt:

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Maier